Skip to main content

Homerecording-Tonstudio einrichten & aufnehmen

Akustikgitarre aufnehmen

Akustikgitarre richtig aufnehmen

Gitarre richtig mikrofonieren und aufnehmen.

Akustikgitarre aufnehmen

Egal ob du nur eine kleine Demo, Single oder sogar ein ganzes Album aufnehmen möchtest, um es Freunden oder einer größeren Musikhörerschaft zu präsentieren, um eins kommst du nicht rum – den Aufnahmeprozess. Auch wenn man nur sehr simpel eine Akustikgitarre aufnehmen möchte, ist die Aufnahme anfangs doch oft schwerer als gedacht. Wie du aber einen satten Sound für deine Aufnahme deiner Westerngitarre oder Konzertgitarre hinbekommst, erkläre ich dir hier.

Wir haben uns auf Equipment, Prozesse, Tools und Vorgänge für die Homerecording Aufnahmesituation bei dir zu Hause oder im Proberaum beschäftigt. Ein echtes Tonstudio ist natürlich professioneller ausgestattet und wenn du wirklich einen kommerziellen Track aufnehmen möchtest, ist das Tonstudio die bessere Wahl, aber auch zu Hause kann man schon einen super Sound zaubern und sein Lied richtig gut aufnehmen.

Was benötigt man, um die Akustikgitarre aufzunehmen?

Ohne etwas Equipment kommt man heutzutage nicht mehr aus und auch wenn viele Aufnahmetools schon digital erhältlich sind, benötigt man dennoch eine Grundausstattung um die Akustik Gitarre richtig aufzunehmen.

Grundausstattung um eine Akustikgitarre aufzunehmen:

  • Aufnahmeraum / Zimmer
  • Mikrofon
  • Interface
  • Computer
  • Digital Audio Workstation

Der perfekte Raum zur Aufnahme einer Akustikgitarre

Insbesondere die Raumakustik macht einen großen Anteil deiner Aufnahme der Konzert- oder Westerngitarre aus. Eine schlechte Raumakustik wird primär gefördert durch harte Oberflächen, die deinen Ton reflektieren und schwache Echos erzeugen. Dies führt dazu, dass deine Aufnahme schwach und weit entfernt klingt.

Eine gute Regel ist es allerdings, wenn du in einem normal möblierten Zimmer deine Aufnahmen machst. Also ein Raum in dem Schränke an der Wand stehen, bei dem es eine Couch, ein Sofa gibt und einen Teppich – also möglichst abwechslungsreich. Häufig ist das Wohnzimmer oder das Arbeitszimmer optimal dafür geeignet. Um die Raumakustik zu verbessern, Reflexionen zu vermeiden und Echos abzufangen sind Gardinen oder Bücherregale gute Möglichkeiten, um die Aufnahmequalität weiter zu verbessern.

Eierkartons an der Wand helfen kaum, diese fangen wenn überhaupt nur die sehr hohen Frequenzen ab. Sind aber eigentlich sinnlos.

Mikrofone und Positionierung für die Aufnahme einer Akustikgitarre

akustikgitarre-aufnehmen-mikrofonierung

Aufnehmen der Gitarre, die richtige Mikrofonierung

Wenn du eine Gitarre aufnehmen möchtest, solltest du, wenn möglich, unbedingt auf ein Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik (Richtcharakteristik) zurückgreifen. Kondensatormikrofone nehmen mehr Details deines Instrumentes auf als ein dynamisches Mikrofon. Insbesondere bei Konzertgitarren und Westerngitarre sind Kondensatormikrofone die beste Wahl für eine professionelle Aufnahme. Die beste Aufnahmequalität erhältst du, wenn du zwei Mikrofone nutzt, um die Gitarre aufzunehmen, dann erhältst du ein schönes Stereo Signal.

Kondensator-Mikrofone für Akustikgitarren:

Positionierung der Mikrofone für eine Aufnahme von einer Akustikgitarre:

  • Ein Mikrofon Richtung Ende des Korpus am Steg
  • Ein Mikrofon Richtung Griffbrett auf den 12ten Bund
  • Die Mikrofone sollten ca. 20 cm entfernt von deiner Gitarre sein

Wenn du allerdings nur schnell Demo Aufnahmen aufnehmen möchtest und nur eine gute Soundqualität benötigst, taugen häufig auch schon tragbare Recorder oder zusätzliche Mikrofone für das Smartphone etwas.

Tragbare Recorder zur Aufnahme von Akustikgitarren:

  • Zoom H1n
  • Zoom H5
  • Tascam DR-40
  • iZotope Spire Studio

Smartphone Mikrofone für Akustikgitarren:

  • Shure MV88 (für den Anschluss an iOS Geräte)

Monitoring der Aufnahme

Nachdem du die Gitarre aufgenommen hast, ist es wichtig, dein Aufnahmeergebnis kritisch abzuhören, das machst du mit dem Monitoring. Das Monitoring” bezeichnet in der Tontechnik die Kontrolle der Aufnahmeergebnisse. Das Monitoring kannst du am besten durchführen, wenn du die richtigen Monitorboxen hast. Monitorboxen sind so gebaut und eingestellt, dass du wirklich sämtliche Details einer Aufnahme hören kannst, um jede Frequenz und Ton richtig heraushören. Stereoanlagen oder Computerboxen kann man auch nutzen, allerdings geben die häufig nicht jede Frequenz der Aufnahme in einem richtigen Verhältnis wieder oder verdecken sogar einige Details.

Gut um die Bassfrequenzen deiner Aufnahme herauszuhören sind insbesondere Boxen mit der Zollgröße ab 7, wenn die Monitorboxen weniger Zoll haben, hörst du eher schlecht den Bassanteil deiner Aufnahmen heraus. Meine Empfehlungen für gute Monitorboxen stelle ich dir hier vor.

Monitorboxen zur Abhörung von Akustikgitarren:

  • KRK Rokit RP8 G4
  • Yamaha HS 7
  • Adam A7X

Günstige aber dennoch sehr beliebte Monitor Lautsprecher sind die Rokit RP5.

Mixing von Akustikgitarren

Wenn du deine Gitarren bestenfalls im Stereo-Signal aufgenommen hast und das Ergebnis abgehört hast und damit zufrieden bist, erfolgt das Mixing in deiner DAW (Digital Audio Workstation). Im Mixing stellst du die Pegel zwischen den Instrumenten, den Equalizer sowie Effekte wie Hall oder Reverb ein. Auch Kompressoren kommen hier zum Einsatz, wenn leise Anteile in deinen Aufnahmen fetter klingen sollen und andere vielleicht etwas weniger intensiv. Hier ein paar Empfehlungen um ein erstes Mixing deiner Akustikgitarre einzustellen.

Mixen von Akustikgitarren:

  • Die Gitarrensignale im Panorama jeweils nach links und rechts pannen auf jeweils 80 %
  • Einen Low Cut setzen und bei rund 80 Hz mit einem Q von 0,75 und einem Roll-Off von etwa 24 dB pro Oktave
  • Im Bereich von 150 Hz das Gitarrensignal breiter um bis zu 5 dB anheben
  • Störende Frequenzen mit dem EQ heraussuchen und leicht absenken
  • Die beiden Gitarren Signale auf einen Gitarrenbus schicken
  • Einen leichten Kompressor auf den Gitarrenbus
  • Ein leichtes Reverb auf das Signal geben

Mastering von Akustikgitarren

Soll die Veröffentlichung deines Songs wirklich eine kommerzielle Veröffentlichung sein, führt an einem professionellen Mastering kein Weg vorbei. Hier sollte man vielleicht doch den Dienst von einem Mastering-Engineer annehmen, damit man sicherstellt, dass auf jedem Endgerät deine Aufnahme optimal klingt. Im Mastering werden wieder EQs genutzt, die Pegel angepasst und viele kleinere Feinheiten zusätzlich eingestellt. Insbesondere wird die Musik so gemastert, dass diese zu deinem Musikstil passt.

Möchtest du das Mastering allerdings selber übernehmen, kann dir auch das Softwarepaket von iZotope Zone behilflich sein. Damit kannst du deinen eigenen Song auch selber mastern. Wenn du dir aber sicher gehen möchtest, greif auf einen echten Master Profi zurück.

Fazit

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Artikel helfen dir beim Akustikgitarre aufnehmen zu helfen. Egal ob Westerngitarre, Konzertgitarre oder Flamenco Gitarre, mit meinen oben beschriebenen Schritten zur Aufnahme sollte es für dich leichter sein, erste gute Ergebnisse zu erzielen. Weitere Artikel von uns zeigen dir übrigens welche Gitarrenstimmungen es gibt und wie du ein Klavier aufnehmen kannst.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *